Sächsischer Erfolg in Münchberg

Erfolgreiches Abschneiden der sächsischen Judoka beim Sichtungsturnier U13 “Unter dem Rohrbühl” in Münchberg. Am Samstag fand das Sichtungsturnier “Unter dem Rohrbühl” U13 statt. Dieses Turnier ist ein Kadersichtungsturnier des bayrischen Judoverbandes und stellt auch für den Judoverband Sachsen einen der Kriteriumswettkämpfe zum Erreichen des Landeskaders dar.

Aus Sachsen waren Judoka des Auer JC, Burgstädter TSV 1878, JV Dresden, TSV Reichenberg- Boxdorf, JV Ippon Rodewisch und des JC Leipzig am Start. 

Folgende Ergebnisse erkämpften unsere sächsischen Judoka: 

1. Platz Kevin Schulze, Burgstädter TSV 1878
Marcus Sobek, JC Leipzig
Celine Schuhmann, JV Ippon Rodewisch
Philipp Koch, JV Ippon Rodewisch
2. Platz Erwin Adam, JV Ippon Rodewisch
Maximilian Mertens, Burgstädter TSV 1878
Jenny Madl, Auer JC
3. Platz Johannes Hofmann, JC Leipzig
Benjamin Kaiser, JC Leipzig
Lea Wierick, JV Dresden
Anna Kirchhoff , JV Ippon Rodewisch
5. Platz Tobias Limmer, JV Ippon Rodewisch
Niels Burkert, JC Leipzig
Arne Stephan, JV Dresden
Paula Enderlein, Auer JC
Anne Katrin Schmidl, TSV Reichenberg Boxdorf


In der Gesamtwertung konnte der JV Ippon Rodewisch den 3. Platz belegen! 

Herzlichen Glückwunsch allen Judoka und Heimtrainern zu diesen tollen Erfolgen! 

Teilen