Zweimal Edelmetall in Glasgow

Kerstin Thiele und Marie Branser haben am Wochenende bei den European Open in Glasgow Bronze erkämpft.

Die Bundespolizistin Kerstin Thiele stand nach einem Freilos im Pool-Finale und besiegte dort die Französin Marjorie Ulrich. Gegen ihre Landsfrau Geraldin Metoupou unterlag die Bundespolizistin im Halbfinale knapp mit 2:1 Strafen. Im kleinen Finale besiegte die 28-Jährige die Britin Powell und sicherte sich nach Silber in der vergangenen Woche (EOpen Tallinn) die zweite Medaille bei einem European Open. “Kerstin Thiele befindet sich nach einer langer Verletzungspause noch in der Aufbau-Phase. Dazu kommt noch die Belastung durch das berufsbedingtes Praktikum auf dem Airport Leipzig. Daher bin ich mit den Resultat der vergangenen zwei Wochen sehr zufrieden”, erklärte Bundestützpunkttrainer Markus Jähne.

Marie Branser besiegte nach einem Freilos die nationale Konkurrentin Julia Tillmanns. Im Halbfinale unterlag die Leipzigerin der späteren Siegerin Hamada Shori aus Japan. Im Bronzeduell siegte sie ungefährdet gegen die Französin Marjorie Ulrich. Es ist der bisher größte Erfolg der 22-Jährigen und die erste Medaille bei European Open.

Die Vize-Olympiasiegerin von 2012 konnte sich mit den Erfolgen von Tallinn und Glasgow auf den 50. Rang in der Weltrangliste verbessern. Marie Branser gehört seit dem Wochenende zu den Top100.

Teilen