Bronze und Platz fünf bei DMM der Landesverbände

Die Jungs des JVS konnten am 13.12.14 in Heilbronn die Bronzemedaille bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände U18 und U21 erkämpfen. Auf dem Weg zur Medaille gewannen die Sachsen gegen das Team aus Hamburg und das gastgebende Team aus Württemberg. Im Kampf um den Gruppensieg gab es eine Niederlage gegen NRW. Der zweite Platz im Pool berechtigte zum Einzug ins Halbfinale. Dort mussten sich die Sachsen mit 5:8 dem späteren Turniersieger Bayern geschlagen geben. Bedenkt man den Fakt, dass die Mannschaft die Abstinenz von 6 Stammkräften in der U21 kompensieren musste (Daniel Herbst, Danny Hanke und Robert Uniewski mit der Nationalmannschaft in Japan), Lucas Kluge krank, Anton Krivickij und Philip Pink nach Knieverletzungen noch nicht wieder einsatzbereit, so kann man unterm Strich zusammenfassen: Bronze wurde gewonnen und nicht Gold verloren. Die sächsischen Mädels wurden fünfte.

Team JVS

1. Platz
Bayern
2. Platz NRW
3. Platz Sachsen
3. Platz Hessen
5. Platz Hamburg
5. Platz Württemberg

 

Teilen