U21 Nationalmannschaft wieder zu Gast in Sachsen

Claudiu Pusa, Bundestrainer der weiblichen U21, hatte zu einem Nachhollehrgang nach Leipzig geladen. „Wir haben beim Lehrgang im Januar in Kienbaum einen Belastungstest mit den Mädels gemacht. Diejenigen die dort gefehlt haben oder verletzt waren, haben hier die Chance den BT4 nachzuholen.“ Der Belastungstest ist eine Entwicklung vom IAT Leipzig und wurde bereits bei den Männer und Frauen der Deutschen Nationalmannschaft angewendet.

Auch die Dritte der Junioren Weltmeisterschaft Patrycia Szekely gehört zu den Nachzüglern: „Wegen eines Muskelfaserrisses konnte ich in Kienbaum leider nicht teilnehmen. Auf den Test bin ich aber schon sehr gespannt, da ich gehört habe, das er sehr anstrengend sein soll.“

Nach dem Test in Leipzig, ist das Team weiter nach Berlin gereist, um noch zwei weitere Tage zusammen zu trainieren.

 

Teilen