Thiele in Georgien wieder auf dem Podium

Nach Bronze bei den European Judo Open in Österreich Ende Februar und mit zwei internationalen Trainingslagern im Rücken, setzte Kerstin Thiele ihr nächstes Achtungszeichen. Beim hochkarätig besetzten Grand Prix in Tbilisi  (GEO) siegte sie viermal mit Ippon – unter anderem gegen Natalie Powell (GBR), der sie in Düsseldorf noch wegen fehlender Vorbereitung unterlegen war. Desweitern gewann sie gegen Leyla Isgandarli (AZE) mit Ippon für O-Uchi-gari , Anastasiya Turchyn (UKR) und im Kampf um Bronze gegen die Assunta Galeone aus Italien mit Festhaltetechnik.

Lediglich der EM-Dritten Abigel Joo aus Ungarn musst sie sich mit Yuko geschlagen geben. Das Siegerpodest teilte sich die Leipzigerin mit Olympiasiegerin Kayla Harrison, der Vizeweltmeisterin Audrey Tcheumeo (FRA) und der Weltmeisterin von 2013 Sol Kyong (KOR).

Teilen