Landesausscheid zum Deutschen Jugendpokal

Am Sonntag, dem 31.05.2015 startete eine Premiere beim JV Ippon Rodewisch. Zum ersten Mal wurde hier der Landesausscheid für den Deutschen Jugendpokal in der Altersklasse U16 ausgetragen.

Bei diesem deutschlandweiten Jugendpokal dürfen nur drei Mannschaften männlich und weiblich aus jedem Landesverband antreten, somit müssen die drittplatzierten Mannschaten noch zusätzlich einen Kampf zur Qualifikation für das Bundesfinale absolvieren. Dieses Ziel setzten sich sieben Jungen- und sechs Mädchenteams in der Rodewischer Göltzschtalhalle.

Im männlischen Bereich siegte der Judoclub Leipzig vor dem SC DHfK Leipzig. Die beiden dritten Plätze belegten der PSV Plauen und die SV Holzhausen. Bei den Mädchen konnte sich die Kampfgemeinschaft VfL Riesa/Leipziger Sportlöwen vor der Kampfgemeinschaft JC Leipzig/SC DHfK Leipzig durchsetzen. Die beiden dritten Plätze belegten die KG Chemnitzer PSC/JC Gornau und der KG ASV Oelsnitz.

Im Qualifikationskampf bei den Jungen siegte die Mannschaft des PSV Plauen und nimmt am Deutschen Jugendpokal teil. Bei den Mädchen siegte zwar die KG Chemnitzer PSV/JC Gornau, verzichtet jedoch auf sein Startrecht. Auch die KG ASV Oelsnitz/JV Ippon Rodewisch startet nicht beim Deutschen Jugendpokal und ebenfalls nicht starten wollen die in Frage kommenden Nachrücker. Somit vertreten unseren Landesverband bei den Mädchen leider nur die Finalisten.
Wir gratulieren ganz herzlich den Medaillengewinner und den Platzierten.

Jede Mannschaft besteht aus maximal fünf Gewichtsklassen. Der Jugendpokal ist ein Versuch, die Teamwettkämpfe in diesem Altersbereich zu stärken, Vereinsmitglieder zu halten und neue Reize zu setzen. Durch das neue Konzept und die erleichterten Vorgaben, eine Mannschaft zu stellen, hoffte das Org-Team um Eric Luderer, Helmuth Müller und Martin Unger allerdings auf eine größere Beteiligung der sächsischen Judovereine.

Der Bundesausscheid des Deutschen Jugendpokal findet am 13. und 14. Juni in Frankfurt/Oder. statt.

Autorin: Maxi Blei, JV Ippon Rodewisch e.V.

Teilen