Ereignisreiches Wochen in Stahmeln

Die Monate April und Mai diesen Jahres standen beim Judoverein Leipzig-Stahmeln e.V. im Zeichen wichtiger Ereignisse. Zuerst war im April der Umzug in eine neue Trainingsstätte zu bewältigen. Nach jahrelanger umfangreicher Komplettsanierung fand am 22. April die feierliche Wiedereröffnung der Einfeld-Sporthalle im Hinterhof der Georg-Schumann-Straße 209 statt.

Aus diesem Anlass war auch der Sportbürgermeister der Stadt Leipzig, Hr. Rosenthal, zugegen. Die Sporthalle wurde ursprünglich 1899 erbaut, davon zeugt auch der alte Schriftzug „Männer-Turnverein“ am Gebäude, welcher ebenfalls saniert wurde. Die Halle stand längere Zeit leer. Einige ältere Sportfreunde können sich sogar noch an ihren Schulsportunterricht zu DDR-Zeiten in diesen Räumlichkeiten erinnern. Damit verlässt unser Verein die bisherige Trainingsstätte in der Jungmannstraße 5 in Wahren, welche immerhin seit 1979 ununterbrochen bis jetzt unsere Trainingsstätte war. Der Umzug der Matten und sonstigen vereinseigenen Trainingsmittel verlief dank der tatkräftigen Mitwirkung der fleißigen Sportler und Eltern zügig und reibungslos. Auch wenn die Ausstattung der „neuen“ Halle nicht vollständig ist – es fehlen zum Beispiel noch ein Basketballkorb, eine Sprossenwand, Tischtennisplatten, Kraft- und Fitnessgeräte sowie Medizinbälle – kann der regelmäßige Judo-Trainingsbetrieb ohne große Ausfälle weitergehen. Wir hoffen, dass alle Sportlerinnen und Sportler sich auch in der neuen Halle wohlfühlen und unserem Sportverein treu bleiben.

Stahmeln Neue Halle

Am 13. Mai stand ein weiteres wichtiges Ereignis im Fokus unseres Sportvereins. Unser langjähriger Vereinsvorsitzender, Hr. Uwe Riedel (5.Dan), beging seinen 60. Geburtstag. Wie nicht anders zu erwarten war, kam er pünktlich wie immer in die Sporthalle, um den Trainingsbetrieb seiner Sportgruppe sicher zu stellen. Diesmal erwarteten ihn aber nicht nur seine Sportlerinnen und Sportler, sondern eine riesige Überraschung. Der Verein hatte aus Anlass des Jubiläums eine zünftige Feier organisiert. Neben den zahlreichen Gratulanten aus dem Sportverein fanden auch einige prominente Vertreter des Judo den Weg in die Georg-Schumann-Straße 209, unter anderem Dr. Hans Müller-Deck (9. Dan), Klaus Büchler (6. Dan) und Rainer Hartmann (5. Dan). Nach einer Begrüßung und allgemeinen Ansprache wurde ein Film- und Videobeitrag per Beamer abgespielt, welcher alle wichtigen Stationen des sportlichen Werdeganges von Uwe Riedel widerspiegelte, angefangen bei der TSG MAB Schkeuditz über die Anfänge des JV Leipzig-Stahmeln e.V. in der Sporthalle in Stahmeln weiterführend in Wahren bis eben zur neuen Trainingsstätte in Leipzig-Möckern. Es wurden alle wichtigen (und vielleicht auch nicht so wichtigen, aber denkwürdigen) Ereignisse aufgeführt, wie Trainingsbedingungen, Trainingslager, Wettkämpfe, Wettkampferfolge, Kyu- und Dan-Prüfungen. Als eine besondere Überraschung folgte ein Geburtstagsgruß per Videoübertragung einer Sportlerin, welche zurzeit ein Praktikum in den USA absolviert.

Geburtstag Uwe Riedel

Im Anschluss zeigten die Sportlerinnen und Sportler unseres Vereines ihr Können, angefangen mit den Kleinsten der Krabbelgruppe, gefolgt von den Anfängern und Fortgeschrittenen mit Demonstrationen verschiedenster Techniken, wie Ukemi-, Tachi- und Ne-waza, Renraku- und Kaeshi-waza sowie Teile der Nage-no-kata. Den Abschluss und Höhepunkt bildete die komplette Demonstration der Katame-no-kata durch zwei Judoka (2.Dan). Nach Abschluss dieser offiziellen Teile der Veranstaltung fanden sich alle Gäste nach Lust und Laune zu zwanglosen Gesprächen inner- und außerhalb der Halle bei Geburtstagstorte, Getränken und kalten Buffet zusammen und feierten gemeinsam mit dem „Geburtstagskind“. Einen würdigen Ausklang fand der Geburtstag dann auf Einladung und Kosten des Jubilares an alle Trainer in der Gaststätte „Weiberwirtschaft“ in Leipzig-Wahren – es wurde so manche Anekdote aus der langjährigen sportlichen Tätigkeit mal wieder herausgekramt und zum besten gegeben. Wir wünschen unserem Vereinsvorsitzenden noch viele Jahre Schaffens- und Durchsetzungskraft, Engagement, Geduld, Ausdauer und natürlich vor allem Gesundheit und Freude am Judosport.

Weitere Informationen über den Judoverein Leipzig-Stahmeln e. V. finden Sie auf unserer Webseite http://www.jv-leipzig-stahmeln.de. Gern beantworten wir Ihre Fragen auch per E-mail unter info@jv-leipzig-stahmeln.de. Ha-jime!
Judoverein Leipzig-Stahmeln e. V.

 

Teilen