Danprüfung in Heinsdorfergrund

Die letzte Danprüfung im Sportjahr 2015 fand am 05. Dezember im vogtländischen Heinsdorfergrund statt. Das Teilnehmerfeld bestand aus 18 Sportlern, die sich für die Prüfung zum 1.- 5. Dan angemeldet hatten. Alle waren gespannt, ob sich der positive Trend des letzten Jahres fortsetzen würde, als allen Teilnehmern eine gute und gründliche Vorbereitung sowie die Ausschöpfung der angebotenen Konsultationsmöglichkeiten bescheinigt werden konnte.

Die Theorieprüfung konnten alle Anwärter bestehen, wobei nur ein Sportfreund die Note „sehr gut“ erreichen konnte. Nach der offiziellen Begrüßung aller Teilnehmer und Gäste durch den Lehr- und Prüfungsreferenten begann pünktlich die praktische Prüfung.

Leider deutete sich bei einigen Aspiranten zum ersten Dan schon bei den Vorkenntnissen (in diesem Jahr der 4. und 2. Kyu) an, dass Defizite bei der Demonstration der grundlegenden Techniken, beziehungsweise beim Umsetzen der dabei wirkenden Wurfprinzipien bestanden. Es stimmt nachdenklich, wenn sich bereits bei der Ausführung von Kodokan-Grundtechniken Schwächen offenbaren und selbst auf Nachfrage der Prüfungskommission nach den wirkenden Prinzipien dieser Techniken keine oder lediglich eine ungenügende Antwort gegeben werden kann.

Der zweite Prüfungspunkt an diesem Tag hieß “Kata“. Leider entsprach das Gezeigte mitunter in großen Teilen nicht den Anforderungen, so dass nach der Kata für vier Sportler die Prüfung bereits zu Ende war.

Hierbei stellt sich der Prüfungskommission natürlich die Frage nach den Hintergründen solcher Leistungen. Wieso mussten die Sportler die Prüfung beenden? Lag es an den Prüfern? Wurden sie nicht ausreichend von ihren Heimtrainern vorbereitet? Gibt es nicht genügend Informationsmaterial? Sind nicht genügend Konsultationsmöglichkeiten vorhanden? Was ist bei der Vorbereitung auf die Prüfung schief gelaufen? Diese Fragen sollten sich die Sportler stellen, die leider die Prüfung vorzeitig beenden mussten, um in einer stillen Minute die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen.

Die Prüfungskommission erläutert noch einmal kurz zum Grundverständnis für den Prüfungspunkt Kata: „Kata“ ist keine gymnastische Übung oder das emotionslose Aneinanderreihen von Judotechniken! Die Ausstrahlung und der Gesamteindruck prägen in entscheidender Weise den Wert der Kata. Es beschränken sich alle Bewegungen von Tori und Uke unter Beachtung der technischen und geistigen Prinzipien auf das Wesentliche, sie müssen einen Rhythmus finden, der die Angriffe und die Verteidigung harmonisch verbindet. Auch das Grüßen und die Eröffnung der Kata stellen keine lästige Formalie dar, sondern zeigen die gegenseitige Höflichkeit, Ausgeglichenheit und Wachsamkeit sowie die eigene innere Ruhe. Davon war an diesem Tag wenig zu sehen. Und dies betraf nicht nur die „Nage-no-Kata“.

Aber es gab nicht nur Schatten.

Wir haben sehr gute Demonstrationen von Stefan Schulze (2.Dan) am Boden und bei Renraku –und Kaeshi-waza sehen. Maria Zimmermann und Laura Ackermann demonstrierten die Prüfungskomplexe „Spezialtechnik“ und „Übergang Stand-Boden“ so, dass die Prüfer eine Note 1 vergeben haben.

Nach insgesamt 5 Prüfungsstunden konnten alle neuen Danträger Glückwünsche und die Urkunden aus den Händen ihrer Prüfer empfangen.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an den ausrichtenden Judoverein in Heinsdorfergrund unter Leitung von Horst Sonntag und seine Helfer, die der Prüfung mit der ausgestalteten schönen Halle einen würdigen und dem Anlass entsprechenden Rahmen gaben.

Ein Dank gilt auch den an diesem Tag eingesetzten Prüfern, die zum Gelingen der gut organisierten Prüfung beigetragen haben.

Die neuen Danträger sind:

5. Dan Dirk Hilbig Chemnitzer PSV
4. Dan Frank Kriesel Chemnitzer PSV
2. Dan Stefan Schulze JC Leipzig
1. Dan Anett Reifert JC Crimmitschau
1. Dan Jan Waschke AC 1990 Taucha
 1. Dan Gunnar Wald AC 1990 Taucha
 1. Dan Thomas Necke Leipziger Sportlöwen
 1. Dan Maria Zimmermann JC Leipzig
 1. Dan Georg Holfeld JC Arashi Dresden
 1. Dan Jörn Kunze JC Arashi Dresden
 1. Dan Laura Ackermann JC Leipzig
 1. Dan Niklas Thiem JC Leipzig
 1. Dan Florian Pachel JC Leipzig
 1. Dan Susann Schüler SG MoGoNo Leipzig

 

Allen neuen Danträgern noch einmal herzlichen Glückwunsch.

 

Teilen