Erhard Hinke verstorben

Am 15.02.2016 verstarb unser Ehrenpräsident Erhard Hinke im Alter von 87 Jahren. Er war über Jahrzehnte die tragende Säule des Judosport in Glauchau. In den sechziger Jahren übernahm er aus der damaligen BSG Motor Schwerathletig kommend, die Sektion Judo in Glauchau und führte unter den Namen Dynamo Glauchau die Judokämpfer zu großen Erfolgen. Er war Gründungsmitglied des PSV Glauchau Meerane e.V. und führte den Verein auch nach der Wende erfolgreich weiter. Sein Namen war nicht nur regional sondern weit über unsere Grenzen bekannt. Als Erst-Trainer von Annett Böhm hatte er wesentlichen Anteil an der guten Entwicklung dieses Ausnahmetalent, die ihren Höhepunkte zur WM 2003 in Osaka und zu den Olympischen Spielen in Athen 2004 mit jeweils der Bronzemedaille feiern konnte. Erhard Hinke hat viel für die Entwicklung des Judosport in Sachsen getan und dafür hohe Auszeichnungen erhalten. Der Träger des 1. Dan hat uns ein Vermächtnis hinterlassen, welches seinesgleichen sucht. Wir trauern um ihn und werden sein Andenken stets in Erinnerung behalten. Mit ihm verlieren wir nicht nur einen großen Menschen und Sportsmann, sondern einen unbeugsamen Kämpfer im weißen Anzug.

Ralph Trawny

Präsident

PSV Glauchau e.V.

Der Vorstand des JVS spricht im Namen der Judoka unseres Verbandes den Hinterbliebenen von Erhard Hinke die aufrichtige Anteilnahme aus. Wir haben Erhard immer als Kämpfer für unsere Sportart gekannt und werden sein Andenken stehts in ehrender Erinnerung behalten.

 

 

 

 

Teilen