21. Eilenburger WÄTAS-Cup – immer eine gute Wettkampfadresse

Mittlerweile zum 21. Mal veranstalteten die Eilenburger Judoka nun schon das, zumindest in Sachsen zur Tradition gewordene Eilenburger Jugendpokalturnier, welches dank der Unterstützung der gleichnamigen Energie- und Wärmetechnikfirma seit 5 Jahren unter dem Namen WÄTAS-Cup bekannt ist.

Nahezu alle Vereinsmitglieder und viele Eltern, denen der Dank des JSV-Vorstandes besonders gilt, sorgten wieder einmal für ein reibungsloses und gelungenes Wettkampfwochenende, an welchem unter den 310 KämpferInnen auch ihre Sprösslinge einmal den Heimvorteil auf der Tatami nutzen und ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Das taten dann am vergangenen Sonnabendneben starken Kämpferinnen und Kämpfern aus anderen Vereinen auch gleich mehrere der Eilenburger Judoknirpse.

21. WÄTAS - Cup - Begrüßung

21. WÄTAS – Cup – Begrüßung

 

Über die begehrten Pokale in der Vereinswertung der Jüngsten freuten sich dann dieses Mal die Delitzscher Sportfüchse (18 Punkte und Bronze), der Judoverein Grimma (31 Punkte, Silber und vor allem der SV Holzhausen, der mit 33 Punkten Platz eins belegte.

Dass der SV Holzhausen mit seinen Trainerspitzen Lisa Pilarski und Christian Felegentreff schon längerfristig eine sehr gute Nachwuchsarbeit leistet, bewiesen auch die Platzierungen in den weiteren Altersklassen. So gelang es dem Verein, in der U11 weiblich, der U15 weiblich und der U18 männlich zwei weitere Goldpokale zu erkämpfen und darüber hinaus in der U11männlich Bronze zu holen. Diese guten Ergebnisse brachten dann natürlich die, für den Sieg in der Gesamtwertung so wichtigen 137 Punkte.

 

21. WÄTAS - Cup - Festhalte

21. WÄTAS – Cup – Festhalte

 

Auch die Grimmaer Trainerin Regina Donix konnte am Turnierende stolz auf das Abschneiden ihrer Sportler sein. Hatten diese doch in der weiblichen U13 Gold und in der U15 jeweils Bronze erkämpft und damit mit 122 Punkten Platz zwei in der Gesamtwertung inne – eine starke Leistung!

21. WÄTAS - Cup - Wurfaktion

21. WÄTAS – Cup – Wurfaktion

21. WÄTAS - Cup - Wurfansatz auf dem Knie, oder doch nicht?

21. WÄTAS – Cup: Wurfansatz auf dem Knie, oder doch nicht?

 

Dritter im Bunde der Pokalgewinner ist der SC DHfK Leipzig mit 78 Punkten.

  U9männl./weibl. U11männlich U11weiblich U13männlich U13weiblich
Gold SV Holzhausen SC DHfK Leipzig SV Holzhausen Randori Leipzig West JV Grimma
Silber JV Grimma JC Halle AC Taucha SC DHfK Leipzig Judokan Schkeuditz
Bronze Delitzscher SF SV Holzhausen JSV Eilenburg Judokan Schkeuditz AC Taucha
  U15männlich U15weiblich U18männlich U18weiblich Gesamtwertung
Gold SC DHfK Leipzig SC DHfK Leipzig SV Holzhausen TSV 1862 Schildau SV Holzhausen
Silber Delitzscher SF Delitzscher SF PSV Leipzig JSV Eilenburg JV Grimma
Bronze JV Grimma JV Grimma JC Leipzig JV Leipzig-Stahmeln SC DHfK Leipzig

 

Eilenburg hat mit Bronze in bei den Mädchen der U11 und dem 6. Rang in der Gesamtwertung der 23 aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Berlin und Sachsen angereisten Vereine zwar keinen Pokalplatz auf der Tatami erkämpft, jedoch ein weiteres Mal mit viel Engagement aller Vereinsmitstreiter für einen schönen Wettkampfhöhepunkt gesorgt, dem viele Judoteams, vor allem aus dem mitteldeutschen Raum nun schon seit Jahren die Treue halten und bei welchem Judofans aus der Muldestadt sowie Verwandte und Bekannte vor allem der Eilenburger Judoka immer wieder Gefallen an dieser schönen Sportart finden.

 

Wir freuen uns auch 2017 über jeden, der die Einladung zum dann schon 22. Turnier annimmt und bei diesem Eilenburger Judoereignis dabei ist.

T. Ebelt

JSV Eilenburg

Teilen