Chemnitz als vorübergehendes Zentrum des Judo-Schulsportes

In den letzten Wochen fanden in Chemnitz zwei Regionalfinals im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia statt.
Zum einen wurde das offene Mixed- Regionalfinale am 21.03. 2016 in der Halle des CPSC Budo im Sportforum Chemnitz durchgeführt, zum anderen der Regionalausscheid der Sekundarstufe I am 12.04. 2016. für das Landesfinale in Leipzig.
Unter optimalen Bedingungen machten sich im Mixed-Turnier sechs Schulen aus den Bezirken Leipzig, Zwickau und Plauen auf, in vier Disziplinen und getrennt nach Grundschule und Sekundarstufe I die beste Schulmannschaft zu ermitteln.
Dabei lehnt sich dieses Konzept an die Judo-Safari an, d.h. neben dem Judo-Wettkampf folgen als weitere Disziplinen Kasten-Bumerang-Lauf, Klimmzüge im Hängen und Standweitsprung.
Unter den Augen des Landesschulsportreferenten Bernd Pissoke und den Schulsport-Regionalbeauftragten Dirk Vogel und Martin Unger, sowie dem Regionaltrainer Erik Luderer gaben alle Kinder ihr Bestes und lieferten einen spannenden Wettbewerb.
Dabei konnten sich folgende Schulen platzieren:

Grundschule:
1. Platz: Schiller Grundschule
2. Platz: Grundschule Krebes
3. Platz: Grundschule Hinterhain
4. Platz: Grundschule Steinberg

Oberschule/ Gymnasium:
1. Platz: Oberschule Weischlitz
2. Platz: Brockhaus Gymnasium I
3. Platz: Brockhaus Gymnasium II

Ungleich interessanter gestaltete sich der Regionalausscheid der Sekundarstufe I für das Landesfinale in Leipzig.
In der Turnhalle der Diesterweg – Oberschule Chemnitz fanden sich acht Schulmannschaften ein. Darunter, neben verschiedenen Chemnitzer Schulen, weitere Schulen aus Thum, Rochlitz und Döbeln. Ebenfalls anwesend der Schatzmeister des JVS und Vizepräsident des DJB Lutz Pitsch, jedoch diesmal in der Funktion des engagierten Sportlehrers des Gymnasiums Thum.
Die Teilnehmerzahl war ein Rekord für dieses Turnier, das reine Mädchenmannschaften bestritten. Gleichsam ein Appell an die Jungen sich in ihren Schulen für ein Judoteam stark zu machen.
Bei guter Stimmung und engen Kämpfen konnten sich folgende Schulen in den Wettkampfklassen IV, III und II durchsetzen und für das Landesfinale qualifizieren:

WK IV:
1. Platz: Diesterweg Oberschule
2. Platz: Annenschule Oberschule

WK III:
1. Platz: Johann-Methesius- Gymnasium Rochlitz
2. Platz: Diesterweg Oberschule
3. Platz: Lessing Gymnasium Döbeln

WK II:
1. Platz: Gymnasium Thum
2. Platz: Diesterweg Oberschule
3. Platz: Lessing Gymnasium Döbeln

Ich bedanke mich bei allen Sportlehrern, Schulleitern, Helfern und Vereinen, die an der Umsetzung dieser Turniere beteiligt waren. Gleichzeitig möchte ich weiterhin dazu animieren sich für Judo im Schulsport zu engagieren, damit auch zukünftig viele judointeressierte Schüler die Möglichkeit haben mit ihren Schulen an den entsprechenden Judo-Schulturnieren teilzunehmen.

 

 

Martin Unger

Teilen