Landesseniorensportspiele bringen “alte Hasen” auf die Matte

Bei besten Judowetter fanden am 17.09. in Leipzig die Landesseniorensportspiele statt. Die sehr guten Bedingungen in der Leipziger Nordanlage und interessante Referenten lockten 38 Teilnehmer an, welche sich dem anspruchsvollen Programm stellten.

Uli Häßner zeigte in zwei sehr ermunternden Einheiten, welche Gelenke, außer dem bei Judoka bekannten Ellenbogen, noch alle gehebelt werden können. Dabei wurden die “kooperativen Trainingsmittel” (Uke) hin und wieder sehr an ihre Belastungsgrenzen gebracht. Haiko Seidlitz brachte den Teilnehmern Feinheiten für einen erfolgreichen O-Uchi-Gari näher und demonstrierte am Boden anhand mehrerer Umdrehtechnicken aus der Bauch- / Bankposition, wie ein erfolgreicher Abschluss am Boden möglich ist. Die Pause wurde von den Teilnehmern genutzt, um zu fachsimpeln und Bekanntschaften zu pflegen.

Am Ende waren alle Teilnehmer gut ins Schwitzen gekommen und gaben ein positives Feedback zu den Landesseniorensportspielen. Bleibt zu Hoffen, dass 2018 noch einige Judoka mehr den Weg zu dieser Veranstaltung finden.

LSS_2016_SVLSS_2016_Tachi-Waza

Teilen