22 Bezirksmeister ermittelt

Zum Saisonauftakt des Sportbezirkes Dresden trafen sich 79 Judoka aus 20 Vereinen in den Alterklassen unter 18 und unter 21 Jahre auf der Tatami in Straßgräbchen. Die 22 Meistertitel 2017 wurden in 14 Vereine vergeben. Die meisten Bezirksmeistertitel, jeweils drei, erkämpften sich die Judoka vom JSV Rammenau und dem VfL Riesa. Bei der Siegerehrung konnten Dank einer Werbemaßnahmenvereinbarung mit der DAK Gesundheit erstmals wieder Medaillen übergeben werden. Die Vereine des Sportbezirkes Dresden bedanken sich bei Uwe Hilbig, Präsident des PSC Bautzen, dafür.

Hier sind die Links zu den WK- und Ergebnislisten.

http://psvkamenz.bplaced.net/BEM/2017/

https://judoverbandsachsen.de/wp-content/files_mf/14845679612017ErgebnisseBEMU18.pdf

https://judoverbandsachsen.de/wp-content/files_mf/14845679842017ErgebnisseBEMU21.pdf

Wir wünschen allen Qualifizierten einen erfolgreichen Start bei den Landeseinzelmeisterschaften am 21. und 22. 01. in Demnitz-Thumitz.

Andreas Seifert

Teilen