Jugend trainiert für Olympia in Riesa

Landesoffenes Regionalfinale für Schulteams in Riesa

Der 1. Schulsportwettkampf im Mixed in diesem Jahr wurde am 15. März mit einer Rekordteilnehmerzahl durch den Sportlehrer Jürgen Nitsche eröffnet. Die Sportlehrerin Sabine Nitsche ordnete nach dem Wiegen alle 82 Schüler in gewichtsnahe Riegen. Am Start waren 11 Grundschulmannschaften und 4 Teams der Oberschulen/ Gymnasien. Für eine reibungslose Organisation des Athletikwettkampfes sorgte die Klasse SF14c (Sport- und Fitnesskaufmann/-frau) des BSZ für Technik und Wirtschaft in Riesa. Hier absolvierten die Schüler die Stationen Schlussweitsprung, Klimmzüge im Schräghang und einen Kastenbumeranglauf.

Der Judowettkampf wurde durch die Kampfrichter Herr Santruschek, Herr Trettin und Herr Herzog geleitet. Es entwickelten sich teilweise sehr spannende Einzelkämpfe. Jeder junge Nachwuchsjudoka gab sein Bestes. Sehr erfreulich war auch das es zu keinen Verletzungen kam. Vor der Siegerehrung gab der Sportlehrer Olaf Schmidt vom Landesgymnasium für Sport den Nachwuchsjudoka bei einem kurzen Abschlusstraining noch einige Techniktipps.

Ergebnisse der Grundschulen:

Platz Schulmannschaft
1 Evangelisches Schulzentrum Trinitatis Riesa
2 Grundschule Ostrau 2. Mannschaft
3 84. Grundschule Dresden 1. Mannschaft
4 4. Grundschule Riesa
5 3. Grundschule Riesa
6 82. Grundschule Dresden 1. Mannschaft
6 Grundschule Süd Bischofswerda
8 84. Grundschule Dresden 2. Mannschaft
8 Grundschule Ostrau 3. Mannschaft
10 Grundschule Ostrau 2. Mannschaft
11 82. Grundschule Dresden 2. Mannschaft

 

Ergebnisse der Oberschulen/ Gymnasien

Platz Schulmannschaft
1 Landesgymnasium für Sport Leipzig
2 Sportoberschule Leipzig
3 Friedrich-Arnhold-Brockhaus-Gymnasium Leipzig
4 Pestalozzi-Gymnasium Heidenau

 

Autor: B. Pissoke

 

Teilen