LEM U13 in Rodewisch – Ein Ausblick auf die Landesjugendspiele 2017

Am 25.3.2017 fanden in Rodewisch die Landesmeisterschaften U13 statt.

Rekordverdächtige 171 Sportler aus 52 Vereinen fanden den Weg in die Judohalle. Besonders erfreulich daran war die hohe Zahl an weiblichen Judoka.

Die Landesmeisterschaften U13 stellten für die Sportler und Trainer auch einen guten Ausblick für das kommende Judo-Event, die Landesjugendspiele 2017 in Dresden dar.

Da es sich bei den Landesjugendspielen um eine „Meisterschaft“ ohne Qualifikation handelt, könnte die Teilnehmerzahl im Vergleich zur LEM U13 noch gesteigert werden. Deshalb wird diese Veranstaltung auch auf vier Matten in der Margon-Arena  in Dresden stattfinden.

Durch die Einführung des CARE-Systems (Video-Kontroll-System) konnte das ohnehin schon hohe Niveau der Kampfrichter im JVS zusätzlich gesteigert werden. Diskussionen über Kampfrichterentscheidungen sind somit praktisch nicht vorgekommen, woran sicher auch die neuen Regeländerungen einen Anteil haben.

Alle Judoka gaben ihr Bestes und sorgten für spannende Kämpfe. Aus technischer Sicht stachen folgende Sportler hervor: Louis  Grässler vom JSV 61 Zwickau in der GK -34Kg und Marlene Holler Judo Holzhausen in der GK -36Kg.

Eine  Übersicht über Listen und Ergebnisse sind im Kalender des JVS zu finden.

Martin Unger

Jugendleiter JVS

 

Teilen