Zwei Medaillen beim letzten U18 EC in 2017

Vom 17.11-19.11.2017 fand der letzte European Cup der U18 in Györ/Ungarn statt. Vom Judoverband Sachsen nahmen 8 Sportler aus insgesamt fünf verschieden Vereinen teil. Dabei erkämpfte Niklas Schießl vom JV Ippon Rodewisch das beste Ergebnis und erreichte den zweiten Platz in der Gewichtsklasse über 90kg. Er konnte seine drei Vorrundenkämpfe alle vorzeitig mit Ippon beenden und war nur in einem spannenden Finalkampf seinem Gegener aus Österreich unterlegen. Lennart Slamberger vom JCL erkämpfte in der Gewichtsklasse bis 60kg die zweite Medaille für den Judoverband. Er verlor nur seinen ersten Kampf gegen den späteren Turniersieger aus Weißrussland und erkämpfte sich mit fünf Siegen in der Trostrunde seine erste Medaille bei einem EC. Durch die erkämpften Ranglistenpunkte sichert sich Lennart eine gute Ausgangsposition für das Wettkampfjahr 2018, in dem er noch mal in der AK U18 an den Start geht. Eine weitere Platzierung für den Judoverband Sachsen erkämpfte sich Helene Foede bis 52kg (JCL). Sie belegte mit 2 gewonnenen und 2 verlorenen Kämpfen den 7. Platz. Für den Judoverband Sachsen nahmen folgende Sportler an dem EC teil:
Lennart Slamberger
60kg
JCL
Hannes Lange
60kg
JCL
Toni Heinzel
60kg
ESV Lok Chemnitz
Kaiser Benjamin
73kg
JCL
Robert Heinrich
81kg
JCL
Niklas Schießl
+90kg
JV Ippon Rodewisch
Helene Foede
52kg
JCL
Yara Slamberger
52kg
JCL
Luise Friede
63kg
SC DHfK Leipzig
Josephine Ittner
70kg
CPSV

Text & Fotos: Herbst/Kramer

Teilen