Offene Matte Westsachsen

Am 07.04.2018 fand die erste Offene Matten Westsachsens statt. Veranstalter war der JVS  / Sportbezirk Chemnitz. Die Abteilung Judo des ESV Lok Zwickau e.V. richtete diese Offene Matte in der Sporthalle des BSZ in der Dieselstraße aus.  Pünktlich 09:00 Uhr betraten 62 Judoka aus 10 Vereinen die Tatami. Nach der Eröffnung übernahm der JVS-Nachwuchstrainer der U15, Frederik Jäde die Leitung der Offene Matte. Im zur Seite standen noch 9, von den Vereinen mit angereiste Trainer. In der ersten Trainigseinheit demonstrierte Frederik Jäde, in Auswertung vieler Kämpfe,  Standtechniken welche den Judoka Probleme bereiteten. Nach dem üben wurde diese als auch andere Techniken im Randori von den Judoka getestet. Die Offene Matte wurde nach der Mittagspause mit einer Einheit im Boden fortgesetzt. Dabei demonstrierte Frederik Sankaku-Waza und weitere Ne-Waza und Übergänge Boden-Stand. Beim Boden-Randori konnte von den Judoka das gelernte angewendet werden. Von allen  Beteiligten  wurde die Veranstaltung als sehr gut bewertet. Besonders die Gestaltung der beiden Einheiten durch Frederik Jäde verdient ein großes Lob. Auch das Engagement  des „Hauptorganisators“ von Lok Zwickau, Sebastian Holz trug wesentlich zum sehr guten Gelingen der ersten Offenen Matte bei. Die Ausrichter haben sich fest vorgenommen, dass  diese Veranstaltung zu einer Tradition werden soll und sind sicher diese erneut zu gestalten.

 

       

  

Teilen