Anti-Doping Prävention im Rahmen der Trainer-C-Ausbildung

Im Rahmen der Trainer-C-Ausbildung des JVS im Sportpark Rabenberg wurde auch das Thema der Anti-Doping Prävention aufgegriffen. Lutz Pitsch, Ehrenmitglied des JVS und Anti-Doping-Beauftragter des Landesfachverbandes informierte über die Schnittpunkte des Übungsleiters im Verein mit der Problematik, z.B. die Erklärungen der Wettkampflizenz des DJB, der Kadervereinbarungen mit dem JVS und der bevorstehenden notwendigen Erklärungen. Alle Kandidaten für Trainer-C-Lizenz des JVS werden vor den abschließenden Lehrproben das e-Learning-Programm GEMEINSAM GEGEN DOPING absolvieren und das Zertifikat vorlegen. Dazu gab es eine übereinstimmende positive Auffassung und Erklärung der 26 Lehrgangsteilnehmer.

Eingebaut war diese Problematik in einen sehr abwechslungsreichen Lehrgangstag, in der Praxis von Simon Yacoub, Olympiateilnehmer 2016 in Rio. Er demonstrierte und erläuterte souverän Basis-Uchi-komi am Vormittag, nach dem Mittagessen Wurfprinzipien und Varianten, auch im Übergang Stand-Boden, zeigte immer wieder Technikpunkte, die über Effizienz und Wirkung entscheiden.

Unter Leitung von Norbert Fahrig, Lehr- und Prüfungsreferent des JVS, ging es um die Bedeutung der Kata und die Ausführung der Kata in den Kyu-Graden. Die Lehrgangs-teilnehmer übten intensiv und konnten viele Anregungen umsetzen. Das Engagement und die positive Stimmung lassen erneut einen motivierten und fachlich gut vorbereiteten Trainer-Zuwachs für die Vereine und den JVS erwarten.

Europa, Deutschland, Sachsen, Sportpark Rabenberg. Lehrgang Judo Trainer C. 13.04.2019 © 2019 Sven Döring / Agentur Focus

Teilen