Die ersten Landesmeisterschaften 2020 in Rodewisch

Am 08.02. 2020 fanden im schönen Rodewisch die Landesmeisterschaften der U18 und U21 statt.

In der U18 kamen 127 Sportler aus 43 Vereinen. In der U21 hingegen waren es 81 Sportler aus 34 Vereinen. Technisch auf höchstem Niveau mit zwei Anzeigetafeln pro Matte, CARE-System und elektronischer Listenführung, bot der Judo-Verband Sachsen und der austragende Verein, JV Ippon Rodewisch, einen würdigen Rahmen für die ersten Landesmeisterschaften in diesem Jahr.

Neben den aktiven Judoka sollte es auch für einige Kampfrichter eine besondere Veranstaltung werden, da diese ihre Prüfung zum Landeskampfrichter absolvierten.

Viele Sportler zeigten sich in einer guten Frühform und präsentierten spannende, sowie technisch anspruchsvolle Kämpfe. Besonders die U18 wusste zu gefallen. So urteilte Stützpunkttrainer, Denis Herbst, dass ein deutliches Bemühen der Sportler zu erkennen war, aktives Judo zu gestalten, eigene Techniken anzusetzen und entsprechend zu werfen. Eine hohe Anzahl an blitzsauberen Ippons waren die Folge.

Hervorzuheben ist zudem Arne Stephan vom JC Leipzig, der sowohl in der U18, als auch in der   U21 die Goldmedaille nach starken und souveränen Kämpfen erreichen konnte.

Wir wünschen allen qualifizierten Sportlern bei den Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften viel Erfolg.

      

Text: Martin Unger

Bilder: Martin Unger

Teilen