Wiedereinstieg ins Judotraining

Endlich kann es mit dem Vereinstraining wieder losgehen. Leider sind wir vom alten Training noch weit entfernt, aber die Motivation der Mitglieder zu einer gemeinsamen Trainingseinheit kann starten. Dabei ist jedoch einiges zu beachten.

Als wichtigstes zuerst. Vereinsorganisiertes Training ist nur innerhalb von Sportstätten /-anlagen erlaubt. Training im Park ist also leider tabu. Was Ihr innerhalb der Sportstätte machen dürft, schränkt unter Umständen Euer Vermieter / Verpächter ein. Setzt Euch also mit diesem in Verbindung, um zu klären, was Ihr tun dürft und was nicht.

Grundsätzlich empfiehlt es sich der DJB Empfehlung zu folgen, die auch vom DOSB veröffentlicht wurde, um sich wieder an ein Judotraining heranzutasten. Starten sollte man außen. Hier könnt Ihr am Besten Abstand halten, Eure Gruppen sortieren und die Sportler auf das Training in der Halle vorbereiten. Dort soll das Training nur in kleinen, nicht zu vermischenden Gruppen mit festen Trainingspartner (über Wochen) stattfinden. Außerdem gilt es, Desinfektionspläne zu erstellen und eine umfangreiche Dokumentation zu führen.

Hier noch einmal die Reihenfolge in Stichpunkten:

Beginn mit Training im Freien:
– der Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten
– eine Gruppengröße bis max. 5 Personen ist zu empfehlen
– Begrüßung und Verabschiedung erfolgen ausschließlich mit einer Verbeugung
– Trainingsinhalte beschränken sich auf kontaktlose Durchführung (z.B. athletisch/konditionelle Ausbildung, Beweglichkeits- und Koordinationstraining) in der Gruppe
– Dokumentation der Teilnehmer und Trainingszeiten
– Vorbereitung von Belehrungsbögen für das Training in der Halle
– Erstellung eines ortsbezogenenen Konzeptes

Fortführung des Trainings in der Halle nach einigen Wochen im Freien unter Beachtung der örtlichen Vorgaben
– es müssen ständige Trainingspaare gebildet werden
– keine Partnerwechsel während eines Trainings
– Trainingspartner sollten nach Möglichkeit über mehrere Tage/Wochen beibehalten werden
– zu empfehlen sind Trainingsinhalte wie z.B. Techniktraining, Judoimmitationstraining, etc.

Teilen