LEM Senioren & Mixed Teams in Riesa am 26.September 2020

Am 26.09.2020 trafen sich 52 Frauen und Männer in Riesa zur diesjährigen Landeseinzelmeisterschaft. Die zweite Veranstaltung, nach einer gefühlt nicht Enden Unterbrechung, unter besonderen Gegebenheiten. Schon beim Betreten des Wettkampfortes merkt man die Besonderheiten. Die Gesichter die einem normalerweise freundlich gesonnen entgegenkommen, sind durch einer Maske verdeckt und so ist das Lächeln darunter nur zu erahnen. Nach kurzer Orientierung über die befindlichen Markierungen auf dem Boden fand man schnell den richtigen Weg. Nach einer so langen Pause und Entbehrungen möchte man all seinen Kollegen herzlichst Begrüßen, was dann aber leider doch ein wenig distanziert ablaufen musste. Unser Landesreferent Uwe Sladek hatte dann auch noch ein kleines Mitbringsel dabei und so gab es für alle Anwesenden einheitliche Mund-Nase-Abdeckungen mit dem JVS-Logo darauf, welche durch den Judoverband Sachsen gestellt wurden.

Los ging es dann auch sehr ungewohnt. Ohne offizielle Begrüßungen und nach vorher festgelegtem Zeitplan wurden die ersten Kampfpaarungen aufgerufen und schnell hallte auch das erste Hajime durch die Sportstätte. Bis auf leichte Startschwierigkeiten konnte der angestrebte Ablauf gut durchgeführt werden. Das Bild mit all den Masken bei allen Teilnehmern ist sicherlich nicht an das was man sich gewöhnen möchte aber diese Veranstaltung und die LEM U13/15 zeigen das der Wettkampfsport Judo funktioniert und lebt, wenn dies auch nur in regionaler Form. Wir hoffen auf weitere solcher Veranstaltungen und sicherlich auch auf die Rückkehr zur Normalität.

Vielen Dank an den VfL Riesa und all die anderen Organisatoren für diesen gelungen Wettkampftag.

 

Mitglied der Sportbezirksleitung und Kampfrichter

Philipp Geisler

Teilen