Einladung zur Perspektivtagung Wettkampf- und Leistungssport

 

Liebe Sportfreunde,

Hiermit möchte ich alle wettkampf- und leistungssportorientierten Vereine des JVS herzlich zur

Online-Perspektivtagung „Wettkampf- und Leistungssport im JVS“
am Dienstag, den 30. März 2021 von 19-21 Uhr

einladen.
Zum Hintergrund: In einer Tagung der Talentfördergruppen, des Trainerteams, des Vorstandes und einzelner Vereine des JVS kam es zu einem ersten Austausch hinsichtlich der Möglichkeiten einer verbesserten leistungssportlichen Entwicklung unserer sächsischen Talente. Hier wurde auch angeregt, dass ein weiterer Austausch im größeren Rahmen und die anschließende Gründung einer Arbeitsgruppe zur Schaffung ergänzender oder geänderter Strukturen in leistungssportlichen Belangen sinnvoll sind. Daher ergeht nun die Einladung zum offenen Austausch im Rahmen der Perspektivtagung Leistungssport. Ziel der Tagung soll es sein, Defizite aus Sicht der Vereine/Gremien zu erkennen und daraus Handlungsweisen für die Zukunft abzuleiten. Ich möchte daher (bei Interesse) bitten, mit der Anmeldung eines Vereinsvertreters (bis Donnerstag, 25.03.2021, per Mail an frank.nitzel@judoverbandsachsen.de und in Kopie an office@judoverbandsachsen.de unter Angabe von Name, Verein und Emailadresse) auch folgende Themen zuzuarbeiten, sofern hier Bedarf besteht.

1. Problemstellungen aus Sicht der Vereine hinsichtlich aller relevanten Fragen rund um Wettkampf-, Kader-, Sportschul- oder Leistungssportthemen

2. Lösungsansätze und -ideen zu den ggf. vorgenannten Themengebieten aus Sicht des jeweiligen Vereines.

Ich werde im Nachgang der Anmeldungen diese Themen zusammenfassen und den angemeldeten Teilnehmern die Tagesordnung zukommen lassen. Ich bitte daher um Einhaltung der Meldefrist und –angaben.

Ich möchte dieses Schreiben gleichzeitig nutzen, um mich bei allen Sportfreunden zu bedanken, die sich in den vergangenen Wochen unter Bezug auf Zeitungsartikel, Vereinsnewsletter oder vor allem nach der ersten Gesprächsrunde zum Thema Leistungssport bei mir, den Vorstandsmitgliedern oder dem Trainerteam gemeldet haben. Der überwiegende Tenor war der, dass die derzeitig begonnene Aufarbeitung und das zukunftsorientierte Arbeiten in Zusammenarbeit mit den Vereinen als absolut notwendig und gleichzeitig als durchweg positiv bewertet wurden. Viele sehen diese Notwendigkeit und tragen mit ihrer konstruktiven Kritik, ihren Lösungsansätzen und ihrer Hilfestellung zur nachhaltigen Verbesserung der leistungssportlichen Entwicklung unserer sächsischen Sportler bei. Dafür danke ich im Namen aller Beteiligten.
Der Vorstand des JVS freut sich über diesen Zusammenhalt und das Engagement der sächsischen Vereine, stärkt es uns doch alle bei der Suche nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Bedingungen.
Über eine rege Teilnahme an der Perspektivtagung und einen konstruktiven, offenen und nach vorn gerichteten Austausch freue ich mich schon jetzt.

Herzlichst,
Ihr/Euer

Frank Nitzel.
Präsident Judo-Verband Sachsen e.V.

Teilen