Eine gelungene Überraschung

Die Judohalle beim PSV Freital ist gut gefüllt und das nicht nur weil Alle nach dem Lockdown trainieren wollen.  Sondern, der Verein hatte eine Überraschung geplant hat.

Eine längst überfällige Ehrung stand auf dem Programm. Eigentlich für 2020 geplant, fand sie nun in diesem Rahmen statt.

Thomas Witt wurde im Auftrag des Ehrenrates des Judoverband Sachsen mit dem 2.Dan geehrt. Die Ehrung wurde durch den Vizepräsidenten Ulrich Häßner vorgenommen.

Thomas betreibt seit 1976 Judo und ist eine wichtige Stütze des Vereins. Neben seiner erfolgreichen Tätigkeit als Trainer, ist er auch als Landeskampfrichter an vielen Wochenenden auf der Tatami.

Der Judoverband Sachsen gratuliert herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

U.Häßner VP

Teilen