Neue Danträger im JVS

Danprüfung in Holzhausen und Freital

Die erste Danprüfung im Sportjahr 2021 fand am 17.07.2021 gleichzeitig in Freital und Holzhausen statt. Die Vorbereitung auf diese Danprüfung konnte Corona-bedingt nicht unter optimalen Bedingungen stattfinden. Viele Vereine mussten Ausweichmöglichkeiten suchen, da sie ihre Trainingsstätten nicht nutzen konnten, um sich auf diesen sportlichen Höhepunkt vorzubereiten. Wir haben uns auch entschieden, das Teilnehmerfeld zu splitten, um die Anforderungen der ausgearbeiteten Hygienekonzepte zu erfüllen. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die sich engagiert haben, dass die Prüfung durchgeführt werden konnte. Insbesondere den Vereinen vom PSV Freital und von Judo Holzhausen, die sofort zugesagt haben, ihr Dojo zur Verfügung zu stellen und uns am Prüfungstag optimale Bedingung geschaffen haben, gilt dieser Dank.

Resümee Freital:

Das Teilnehmerfeld in Freital bestand aus 17 Sportlern, die sich für die Prüfung zum 1. Dan angemeldet hatten. Alle Anwärter bestanden den Theorietest, jedoch waren die Ergebnisse der Fragenkomplexe von sechs Anwärtern zum 1.Dan unbefriedigend. In Zukunft sollte dieser Prüfungsteil gewissenhafter vorbereitet werden!

Die im Praxisteil gezeigten Leistungen waren durchschnittlich. Es gab unter anderem Mängel bei der Demonstration der Nage-no-kata und den Grundtechniken im Boden. Einen Grund zur Freude gab es für den ältesten Teilnehmer an der Prüfung Sportfreund Rajko Lange (JC Arashi Dresden) und den jüngsten Teilnehmer Yannek Schuster (Randori Leipzig West). Sie zeigten jeweils die beste Prüfung, die mit der Gesamtnote zwei bzw. eins bewertet wurde. Erwähnenswert waren noch die sehr guten Demonstrationen bei den Anwendungsaufgaben Stand und Boden sowie der Spezialtechnik durch die jungen Judoka vom Judoclub Leipzig.

Das aus Sicht der Prüfungskommission durchschnittliche Ergebnis gibt Anlass, noch einmal die Vereine darauf hinzuweisen, dass künftig nur Sportfreunde zur Prüfung angemeldet werden sollen, die optimal vorbereitet sind!

Nach insgesamt 6 Prüfungsstunden empfingen alle neuen Danträger Glückwünsche und die Urkunden aus den Händen ihrer Prüfer. Der Lehr- und Prüfungsreferent dankte zum Abschluss ebenfalls den eingesetzten Prüfern, die zum Gelingen der Prüfung beigetragen haben. An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an den ausrichtenden PSV Freital und seine fleißigen Helfer. Die liebevoll ausgestaltete Halle gab der Prüfung einen dem Anlass entsprechenden Rahmen.

Resümee Holzhausen:

In Holzhausen waren 7 Sportler am Start, es wurden die Dangrade 3. Dan, 4. Dan und 5. Dan geprüft. Leider konnte ein Teilnehmer die Prüfung zum 4. Dan nicht bestehen. Die Ergebnisse der anderen Anwärter waren befriedigend bis gut. Gute Leistungen wurden den Sportfreunden, die sich auf den 5. Dan vorbereitet hatten, bescheinigt. Besonders hervorzuheben war jedoch die Leistung von Erik Tschierlei (JC Arashi Dresden/SSV Heidenau) zur Prüfung für den 3. Dan. Seine praktischen Demonstrationen, verbunden mit einem hohen theoretischen Wissen, waren beispielgebend. Nach einem langen Prüfungstag nahmen die Teilnehmer die Dokumente aus den Händen der eingesetzten Prüfer entgegen.

Die Voraussetzungen für die Durchführung der Danprüfung in Holzhausen waren sehr gut. Der Leiter der Prüfung, Klaus Büchler. sprach dem ausrichtenden Verein den Dank aller aus.

Hier die Liste der neuen Dan – Träger:

Norbert Fahrig, Lehr- und Prüfungsreferent des JVS

 

Teilen