Silber bei den Int. Special Olympics in der Schweiz geht nach Sachsen

Anna Scheppan vom JC Antonsthal-Schwarzenberg konnte erfolgreich an den Special Olympics in der Schweiz teilnehmen und wurde am Ende mit einem 2. Platz belohnt.

Vom 3.9.21 bis 5.9.21 fanden in Balgach (Schweiz) die Int. Special Olympics im Judo statt. Die Teilnehmer fanden bei sehr guter Organisation optimale Bedingungen vor. So wurden Unterkunft in guten Hotels und die Verpflegung komplett durch den Veranstalter abgesichert. Dafür an dieser Stelle ein großer Dank an das Team um Cecilie Evenblij vom Schweizer Judoverband.

Bei den Special Olympics kämpfen Judoka mit einer geistigen Beeinträchtigung bei Mannschafts-, Kata- und Einzelwettbewerben um Medaillen. zu den Einzelwettbewerben wurde auch eine Sportlerin vom JC Antonsthal-Schwarzenberg kurzfristig am 30.08.21 eingeladen. In einem gemischten Pool aus Frauen (Anna 14J/38kg) und Männern (bis 55kg/29J) der nach Leistungsvermögen und Art der Behinderung zusammengestellt wird, konnte sich Anna Scheppan trotz sehr kurzer Vorbereitung die Silbermedaille sichern. In vielen Ländern wurde trotz der schwierigen Lage weiter trainiert. Für die Schweizer Athleten war es bereits der sechste Wettkampf in diesem Jahr.

Zum Abschluss des Wettbewerbes wurden noch Pokale für herausragende Leistungen vergeben. Anna konnte dabei den Pokal für beste Technik und Fairness in Empfang nehmen.

 

Text und Bild: Reinhard Weidauer

 

Teilen