10. Stiefelpokal der Stadt Döbeln

2021 dem Jubiläumsjahr der Stadt Döbeln mit 1040 Jahren und dem 60. Jahrestag der Döbelner Judoka fand am Samstag den 09.10.2021 der 10. Stiefelpokal der Stadt Döbeln in der Stadtsporthalle am Gymnasium statt.

Der Wanderpokal wird in der Altersklasse U11 und U13 ausgetragen.

Leider konnten die Judoka vom JC Leipzig nicht am Turnier teilnehmen um den im Jahre 2019 erkämpften Pokal zu verteidigen.

Trotz der verschärften Teilnahmebedingungen für die Vereine durch Erstellen einer aktuellen Sammelliste für Corona- Kontaktnachverfolgung fanden 236 Kämpfer aus 30 Vereinen den Weg in die Mittelsächsische Kleinstadt Döbeln. Sieben Bundesländer waren vertreten, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Potsdam – Brandenburg, Berlin, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen.

Die einzige Zeitverzögerung an diesem Tag war der Erfassung aller auf der Sammelliste zur Kontaktnachverfolgung. Geschuldet der Tatsache dass nicht alle Vereine wie vereinbart mit einer vorbereiteten Liste anreisten und so mühselig jeder einzelne sich dann noch nachtragen musste. Über den kleinen Stiefelstempel auf der Haut für kontrolliert konnten die meisten schmunzeln.

Nach den Prinzipien der Judowerte „ Ehrlichkeit“ meldete jeder Verein mit den entsprechenden Gewichtsklassen in der Altersklasse. Da bis zwei Tage vor Wettkampfbeginn jeder Verein die Möglichkeit hatte in seiner Meldung das noch mal zu korrigieren und selbst am Wettkampftag bis zur Durchführung vor der Stichprobenartigen Kontrolle das zu tun, wurden nur die geändert die sich zu hoch eingetragen hatten.

Gekämpft wurde auf 4 Matten mit jeweils 3 Kampfrichten pro Matte + HKR und das war sehr erfreulich.

Es wurde gutes Judo in beiden Altersklassen gezeigt. Von sauber ausgeführten Koshi-Waza, Te-Waza, über Tomoe-Nage und klassisch ausgeführten Ashi-Waza wie z.B. O-Uchi-Gari, De-Ashi-Barai und Ko-Soto-Gari, die allesamt mit Ippon bewertet wurden.

Nach 2 ½ Stunden konnten die 130 Kämpfer in der U11 ihre Medaillen und Urkunden entgegen neben.

Diese Zeit der Siegerehrung nutzte die U13 um sich zu erwärmen und dann selbst mit dem Wettkampf zu beginnen.

Unter Beachtung der Regelungen waren nur zwei Gewichtsklassen pro Matte aufgerufen, die aktuell kämpft und die in der Vorbereitung.

Dadurch konnte der Wettkampf zügig durchgeführt werden.

Danach folgten die Siegerehrung in der U13 und die Siegerehrung in der Mannschaftswertung.

Den Stiefelpokal der Stadt Döbeln erkämpfte sich in diesem Jahr der JV Ippon Rodewisch mit 133 Punkten auf Platz zwei die Leipziger Sportlöwen mit 113 Punkten und über den dritten Platz freute sich der Gastgebende Verein der Döbelner SC02/90 e.V. mit 95 Punkten.

Alle Ergebnisse findet ihr unter:

https://judo-doebeln.de/doks/10Stiefelpokal/Mannschaftswertung.pdf und

https://judo-doebeln.de/doks/10Stiefelpokal/Wettkampflisten.pdf

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei alle freiwilligen Helfer die zum guten Gelingen am Stiefelpokal beigetragen haben, angefangen von der Ausgestaltung der Halle bis hin „alles wieder an seinen Platz“.

Weiterhin möchte ich mich bei den Mitarbeitern des Landhotel Sonnenhof Ossig bedanken die mit ihrem reichhaltigen und abwechslungsreichen Angebot für das leibliche Wohl aller Anwesenden gesorgt haben.

http://www.landhotel-ossig.de/

Danke auch an alle über die persönlichen Feedbacks an diesem Tag, über das gute Gelingen der Veranstaltung mit dem Hinweis wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.

Text und Bilder: Henry Ney

Teilen