Förderverein gegründet

Am Freitag, dem 6. Mai 2022, fand im Rahmen des Judofestivals 2022 im Sportpark Rabenberg die Gründungsversammlung des neuen Fördervereins statt.

Der Einladung folgten 11 Interessierte, die bereits bei der Gründungsversammlung selbst zu Gründungsmitgliedern gewonnen werden konnten. Dr. Hans-Jürgen Ulbricht (Ehrenpräsident JVS) sowie Lutz Pitsch, bisheriger Schatzmeister des JVS, eröffneten die Versammlung und führten durch den Nachmittag. Präsident Frank Nitzel kündigte vollste Unterstützung an und wirkte sichtlich erfreut, dass dieser von langer Hand geplante Schritt nun tatsächlich umgesetzt werden konnte.

Der Förderverein wird den Namen “Freunde und Förderer des sächsischen Judosports” tragen und wird sich durch die Beschaffung und Weiterleitung von Mitteln der Förderung insbesondere der Sportart Judo in Sachsen einsetzen. Der Geschäftssitz ist Kamenz.

Der Wahl des neuen Vorstandes stellten sich Andreas Seifert (zum 1. Vorsitzenden), Mandy Liesebach (zur Stellvertr. Vorsitzenden) und Gerhard Garand (zum Schatzmeister). Alle 3 wurden von den Anwesenden einstimmig in ihre Funktionen gewählt.

In ihrer Antrittsrede verkündete der neue Vorstand die nächsten, konkreten Schritte, um den Verein schnellstmöglich in das Vereinsregister eintragen zu lassen und die ersten Projekte anzugehen. Die Betonung des Vorstandes lag insbesondere auf maximaler Transparenz und schneller, finaler Konzeptentwicklung. Des Weiteren ist ihnen wichtig, die Öffentlichkeitsarbeit zu starten, um für den Verein neue Mitglieder akquirieren zu können und über ihre Arbeit zu berichten.

Die Anwesenden gratulierten den Gewählten recht herzlich und schauen nun optimistischer in die (Judo-)Zukunft.

Der Landesverband wünscht dem Förderverein alles Gute und viel Erfolg!

Teilen