BEM U11 und U15 in Demitz Thumitz

Am vergangenen Sonntag fanden in Demitz Thumitz die Bezirkseinzelmeisterschaften der Altersklassen U11 und U15 statt.

Die Einladung vom JSV Rammenau zum Turnier folgten 106 Kinder der AK U11 und später 105 Jugendliche der Altersklasse U15, sowie unser Maskottchen August – der Mattenfeger.

Gegen 10:00 Uhr fand dann die Eröffnung zusammen mit August statt. Viele Sportler und auch die Kampfrichter ließen sich vor Wettkampfbeginn es nicht nehmen, ein Foto mit August zu schießen. Unmittelbar danach begannen die Kämpfe der U11.

Im Medaillenspiegel der U11 führte der PSV Freital mit 9 Goldmedaillen, vor dem SV Motor Mickten, dem TSV Reichenberg/Boxdorf und dem VfB Hellerau Klotzsche mit jeweils 3 Goldmedaillen an.

Nach der Siegerehrung der U11 begannen auch die Wettkämpfe der U15. An diesem Tag stellte, seit vielen Jahren, die AK U15 einen neuen Teilnehmerrekord im SB Dresden auf.

Alle Sportler waren in guter Form und gestalteten spannende Kämpfe. Im Anschluss daran konnten sich viele Sportler Ihre Medaille sichern und ihren Erfolg bei schönem Wetter genießen.

Bei der U15 lag der JSV Rammenau (4 x Gold) mit Medaillenspiegel vor dem Judoverein Arashi Dresden (3x Gold) und den 3. Platz teilen sich der VfL Riesa, die SG Weixdorf und die HSG Turbine Zittau mit jeweils 2x Gold.

Im Namen der Sportbezirksleitungen wünschen wir den qualifizierten Sportlern bestmögliche Erfolge bei den Landeseinzelmeisterschaften in Kamenz. Ebenfalls bedanken wir uns beim JSV Rammenau für die gute Ausrichtung der Veranstaltung, sowie dem sehr guten Imbiss vor Ort.

 

Text: Marcel Frohberg

Bilder: JSV Rammenau

Teilen