1. DAN-Prüfungen 2022 in Riesa und Leipzig – Anna startet ein Novum

21. Juni 2022- Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden am vergangenen Wochenende die ersten offiziellen DAN-Prüfungen 2022 des Judo-Verbandes Sachsen in Riesa und Leipzig statt.

Auf vier Matten in Riesa und einer Matte in Leipzig stellten sich die Prüflinge den Prüfungskommissionen, die sich jeweils aus drei Personen zusammensetzten. Zuerst wurden die Standtechniken des 4. Kyus abgefragt, dann die Kata absolviert. Im Anschluss zeigten die Teilnehmer die Bodentechniken, die Anwendungsaufgaben in Boden und Stand sowie die Ausführung der Spezialtechniken.

Insgesamt traten 32 Judoka an, darunter 24 für den 1. DAN, 6 für den 2. DAN, 2 für den 3. DAN sowie eine Sportlerin für die ID-Prüfung zum 1. DAN. Letztere startete eine Premiere in unserem Verband. Anna Scheppan vom Judoclub Antonsthal-Schwarzenberg zeigte hervorragende sportliche Leistungen in ihrem individuellen Programm und absolvierte die vorgegebenen Anforderungen für ihren Meistergrad mit Bravour. Herzlichen Dank an Maxi Blei und Reinhard Weidauer, die als wundervolle Uke für Anna agierten.

Der frischgebackene Lehr- und Prüfungsreferent René Liesebach freute sich über die erfolgreiche Teilnahme der 32 Sportlerinnen und Sportler und die angenehme sowie dem Anlass entsprechend zeremonielle Atmosphäre in der Judohalle des VfL Riesa.

Die Kommission verabschiedete am Samstag in Riesa das langjährige Kommissionsmitglied Klaus Büchler und begrüsste gleichzeitig Anne Dörner als neue Danprüferin. Beiden alles Gute auf ihrem weiteren Weg!

Das Prüfungswochenende im XXL-Format brachte neben den erfolgreichen Momenten für die Judoka natürlich auch Gelegenheiten mit sich, die Planungen und bisherigen Prozesse noch einmal zu überprüfen und im Nachgang zu reflektieren. Perspektivisch wird es, laut Referent und Prüfungskommissionen, das Ziel sein, die Qualität der Prüfungsleistungen noch etwas zu steigern, indem die Vorbereitungsphase früher starten sowie die Prüfungsteilnehmer animiert werden, den Konsultationen und Lehrgängen zeitiger beizuwohnen und diese intensiver in die Prüfungsvorbereitung einfließen zu lassen.

Allen Mitwirkenden ein großes Dankeschön für diese gelungene Veranstaltung, insbesondere dem VfL Riesa für seine Unterstützung als Gastgeber!

Text und Bilder: Maxi Blei/René Liesebach

Teilen