Sport vom Wochenende Kadertraining im Sportbezirk Chemnitz

Am 25.06.2022 hatte unser Dojo seine Türen für das Kadertraining im Sportbezirk Chemnitz weit geöffnet. Insgesamt fanden über 30 Judoka den Weg nach Chemnitz. Das Training wurde geleite von Erik Tschierlei vom Sportbezirk Dresden, unterstützt von den Vereinstrainern Eric Luderer, Ulli Heuschkel und Andreas Köhler. Am Vormittag waren zunächst die u13 und die u15 gefragt, wobei es für die u15 gleichzeitig Bestandteil der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung auf die Mitteldeutsche Einzelmeisterschaft am 2.7.2022 war. Nach einer spaßbetonten, judospezifischen Erwärmung ging es auch gleich an ein vielfältiges Techniktraining. Es wurden zunächst Standtechniken aus wettkampfnahen Bewegungsabläufen geübt, die dann in Form von Finten oder Kombinationen weiter verfeinert wurden. Schwerpunkt in der Bodenarbeit waren altersspezifische Umdrehtechniken. Intensive Randoris rundeten dann den Vormittag ab. In der Einheit am Nachmittag waren dann zur u18 nochmals die u15 Kader gefordert. Dort ging es schwerpunktmäßig darum das Ausführungstempo der Techniken zu erhöhen, ohne das die Qualität der Technik darunter litt. Dies erfordert von allen sich noch einmal von Grund auf mit den Wurftechniken und deren Wirkprinzipien zu beschäftigen. Die einzelnen Abschnitte der Technik wurden von Erik Tschierlei leicht verständlich, gewürzt mit humorvollen Sprüchen, dargeboten. Stand- und Bodenrandori bildeten auch hier den gebührenden Abschluss. Bei der Verabschiedung war allen Judoka anzusehen, dass es eine sehr intensive Trainingseinheit war, die für jeden Einzelnen ein Zugewinn war.

Ein Dank an dieser Stelle noch einmal an Erik Tschierlei für diesen abwechslungsreichen und sehr lehrreichen Trainingstag.

Text und Bilder: Uwe Hoppe

Teilen