2. Judo-ZooSafari erfolgreich in Görlitz

Am 10.09. fanden Yoko und August mit ihrer Judo-Safaritour durch den Freistaat den Weg in die östlichste Stadt Sachsen und machten Station im Tierpark Görlitz. Dank der sehr engagierten Helfer vom ISG Hagenwerden und der HSG Turbine Zittau konnten alle Stationen in einer Stunde aufgebaut werden und der Startschuss für die zweite sächsische Judo-Zoosafari 2022 fallen.

Das Wetter hielt, trotz ungünstiger Prognosen, bis zum Ende perfekt durch und so konnten an Stationen wie „Tierlauf“ und „Blindschleiche“ am Nachmittag fast alle Kinder, welche im Zoo zu Besuch waren zur Teilnahme motiviert werden. Neben den Selfie-Spazierrunden unserer Maskottchen waren die beiden Judostationen „Bärenringen” und „Mattenkönig“ am beliebtesten. Es konnten viele Kinder für das Kämpfen begeistert werden und einige sahen sich sogar direkt motiviert, Schnupperstunden im Verein zu Erfragen um Judoka zu werden.

 

Eine erfolgreiche Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Tierpark war nur dank der vielen ehrenamtlichen Helfer möglich. Leuchtende Kinderaugen, die ihren Yoko-Aufnäher bekommen hatten und einen schönen, bunten Tag im Zoo verbringen konnten und nicht zuletzt eine positive Werbung für den Judosport sind ein gutes Resultat für alle Engagierten, den Verband und den schönsten Sport der Welt.

 

Eine weitere Ausgabe der Judosafari erwartet euch am 17.09. im Tiergarten in Delitzsch ab 09.00 Uhr.

Text: Lino Janke

 174 total views,  3 views today

Teilen