Top-Kata-Event im Judo-Verband Sachsen

Am 02. Oktober 2022 durften wir im Judo Verband Sachsen den Top-Kata-Experten Magnus Jezussek (6. Dan) begrüßen.

Magnus ist Mitglied der BJV/DJB und EJU Kata Kommission, Wertungsrichter auf nationaler, EJU- und IJF-Ebene. Er verfügt über alle IJF Kata Wertungsrichter-Lizenzen. 

Mit seiner sehr bodenständigen und angenehmen Art, führte er einen lehrreichen Kata-Workshop zu Nage-no-Kata und Katame-no-Kata durch, dem die 30 Teilnehmer aufmerksam folgten. Beide Kata´s wurden interaktiv vermittelt und trainiert, sodass alle Judoka bis zum Ende sehr gut aktiv folgten. Unterstützt wurde Magnus an diesem Tag auch von Jörg Schröder (Kata-Beauftragter des JVS).

Dem Workshop voraus ging am Abend zuvor ein sehr interessanter Austausch zu verschiedenen Judolastigen Themen zwischen Magnus, René Liesebach (Referent für Lehr- und Prüfwesen) und Mandy Liesebach sowie Jörg Schröder. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Zeit, die Magnus uns hier trotz seines sehr gefüllten Kalenders zur Verfügung gestellt hat! Insbesondere der fachliche Austausch zur Entwicklung der KATA und des Prüfungswesens war hochspannend.

Erfreut waren wir auch über die Teilnahme von Martin mit seinen beiden jugendlichen Judokas Sara und Anna von der Judo Academy Prag, die extra und mit langer Fahrtzeit aus Tschechien zu uns kamen. Des Weiteren war erfreulich zu sehen, dass aus allen Sportbezirken des Landesverbandes Teilnehmer anwesend waren, u.a. auch Anita Sprenger (JC Arashi Dresden), die erst kürzlich in Krakau den Weltmeistertitel holte.

Insgesamt ein sehr schöner, interessanter Workshop und ein guter Austausch zwischen allen. Wir freuen uns auf eine Wiederholung!

Wer nun noch mehr Lust auf KATA bekommen hat oder neugierig geworden ist, ist recht herzlich zu unserem KATA-Training eingeladen. Der nächste Termin ist der der 29. Oktober 2022 (11-13 Uhr). Anmeldungen bitte über das Kontaktformular. 

Text und Bilder: Jörg Schröder, Leiter Kata Kommission

Teilen