+++ Sächsische Landesauswahl zum Mannschaftswettkampf in Hannover +++

Am Samstag fuhr eine sächsische Delegation mit fast 40 SportlerInnen in die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover, um dort in einem Mixed-Team Wettkampf gegen die Auswahl aus Niedersachsen anzutreten. Nach knappen und spannenden Kämpfen, in denen beide Teams ihre KämpferInnen lautstark zum Sieg peitschten, stand es am Ende 14:14. Jedoch kämpften in der Hinrunde aufgrund eines Aufstellungsfehler einige der sächsischen Jungs gegen die Sportler aus der jeweils niedrigeren Gewichtsklasse, weshalb der Sieg am Ende einvernehmlich an Niedersachsen ging. Nichtsdestotrotz war die Maßnahme für beide Teams ein voller Erfolg und es war schön mit anzusehen, wie sie die Judoka aus den unterschiedlichen Vereinen gegenseitig unterstützten. Positiv fiel der gute und flüssige Übergang vom Stand in die Bodenlage auf, wohingegen im Griffkampf und im taktischen Verhalten noch deutliche Defizite zu erkennen waren.

An diesen konnte in den beiden darauffolgenden Trainingseinheiten unter der Leitung von Nick Bobrowski und Hannes Schneider mit über hundert TeilnehmerInnen aus Vier Landesverbänden erfolgreich gearbeitet werden. Die Maßnahme bot einen tollen Jahresabschluss und schreit nach einer Wiederholung im nächsten Jahr, welche dann unter heimischer Kulisse in Sachsen ausgetragen werden soll. Vielen Dank an Nick Bobrowski und den Niedersächsischen Judo-Verband für die Einladung!

Teilen